Kann sich ein ausscheidender Kommanditist seine Einlage ausbezahlen lassen?

Ja, allerdings haftet er noch fünf Jahre nach (§§ 159, 160) und insofern gilt seine Einlage als nicht mehr geleistet (§ 172 Abs. 4). Er kann also in Höhe der Einlage privat in Anspruch genommen werden.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.